Bildergalerie: Glienicker See

  • am 30.09.14
  • von Alex
Der Glienicker See verbindet Berlin und Brandenburg miteinander und ist wohl das beliebteste Tauchgewässer in Berlin.
Foto: Hecht im Glienicker See

Ganz im Westen Berlins, im Bezirk Spandau, liegt der Groß Glienicker See, der die Bundesländer Berlin und Brandenburg miteinander verbindet. Der ca. 67 ha große See hat eine maximale Tiefe von 11 Metern und ist ein beliebtes Erholungsgebiet für viele Berliner und Brandenburger.

Auch von Tauchern wird der Groß Glienicker See häufig genutzt, zum Beispiel für die Ausbildung von Tauchschülern. Besonders in den Sommermonaten sind hier an an den Einstiegen Pferdekoppel und DLRG sehr viele Taucher und Tauchschulen anzutreffen. Da der See im Winter oft zufriert, wird er außerdem gerne für Eistauchgänge genutzt.

Der große Pflanzen- und Fischreichtum (z.B. Barsche, Rotfedern, Karpfen, Schleie, Hechte, Welse und Aale) bietet zudem interessante Objekte für Beobachtungen und Fotoaufnahmen.

Wir haben einige Fotos aus dem Glienicker See in der nachfolgenden Bildergalerie zusammengestellt.

Kategorie: 

Kommentare

Schöne Bilder :-)
 

Neuen Kommentar schreiben