Nullzeit

Die Nullzeit ist die Zeitspanne, innerhalb der man bei einem Tauchgang ohne einen Dekompressionsstopp (Deko-Stopp) durchzuführen, an die Wasseroberfläche zurückkehren kann.
Aus Sicherheitsgründen sollte aber auch bei diesen Tauchgängen am Ende ein Sicherheitsstopp von drei Minuten auf einer Tiefe von ca. fünf Metern eingelegt werden.

Während des Tauchgangs wird von Gewebe und Blut Stickstoff aufgenommen. Je größer und länger die Einwirkzeit, desto mehr kann sich im Gewebe lösen. Beim Verringern der Tiefe und damit des Umgebungsdrucks tritt der Stickstoff wieder aus dem Gewebe aus. Um eine Dekompressionskrankheit zu vermeiden darf diese Konzentration einen bestimmten Grenzwert nicht überschreiten. Dabei ist die Nullzeit die Zeit, bis der Wert erreicht wird.

Aufgrund des höheren Umgebungsdrucks in größerer Tiefe, verringert sich die Nullzeit entsprechend.

Die Nullzeit kann durch die Verwendung von anderen Atemgasen (wie z.B. Nitrox) verlängert werden.

Kategorie: 
Allgemeine Begriffe