DLRG Tauchturm Berlin

Region: 
Berlin-Brandenburg

Der acht Meter tiefe Tauchturm ist Teil der Bundeslehr- und Forschungsstätte der DLRG und wurde 1974 in Betrieb genommen. Eine umfassende Sanierung fand im Jahr 1993 statt.

Was den Tauchturm in Berlin so besonders macht, ist die Dekompressionskammer, die über dem Wasserbecken angebracht ist. Damit können Nasstauchgänge bis zu einer simulierten Tauchtiefe von 50m durchgeführt werden. Für Materialprüfungen können sogar Tiefen von 150m erreicht werden.

Neben der Möglichkeit Tauch- bzw. Dekompressionunfälle zu behandeln, steht für alle zertifizierten Sporttaucher der Tauchturm für solche simulierte 50m Tauchgänge zur Verfügung. Nach Anmeldung können Gruppen ab drei Personen diese Tauchgänge unter ärztlicher Kontrolle durchführen. Wer möchte, kann dies sogar auf Video aufzeichnen lassen.

Preise

Tauchgänge bis 50 m (Preise für max. 6 Personen pro Tauchgang):

Freitag, Samstag, Sonntag, Feiertage  
rabattiert für Übernachtungsgäste pro Tauchgang 150,00 €
ohne Übernachtung im Hause 190,00 €
   
Montag bis Donnerstag  
Tauchgang mit Druck 150,00 €

Quelle: http://berlin.dlrg.de/tauchturm/preise.html, Stand: 17.02.2015
Anmeldung über die Webseite

Kontakt

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.
Landesverband Berlin e.V.
Tauchturm Berlin
Bundeslehr- und Forschungsstätte (BLFS)
Am Pichelssee 20- 21
13595 Berlin-Spandau

Internet: http://berlin.dlrg.de/tauchturm
E-Mail: tauchturm@berlin.dlrg.de 
Tel: 030 / 362 095 - 40 oder 50
Fax: 030 / 362 095 - 99 

DLRG.TV - Tauchturm Berlin

Neuen Kommentar schreiben