Komplette Umstellung bei TillyTec.de

  • am 05.02.16
  • von Alex
Beim ersten Blick auf die Webseite des Herstellers von Tauchlampen fällt einem erstmal die neue Gestaltung auf. Im Zentrum der Startseite: Eine neue Lampe, die Maxi uni. Doch auch TillyTec selber hat sich komplett verändert!
Logo: TillyTec direct

Wenn man richtig hinschaut, dann fällt einem auf, dass sich beim Hersteller von Tauchlampen auch der Name verändert hat: aus TillyTec.de wurde TillyTec direct bzw. die Til­ly-di­rect Ltd.

Die für die Benutzer wohl gravierendste Änderung ist aber, dass das “neue TillyTec.de” nicht mehr die bewährten Lampen vertreibt. Es wird lediglich die modulare System Maxi uni weiterentwickelt und verkauft.

Sind Kunden mit Lampen aus den "alten" Serien jetzt aufgeschmissen?

Sofort stellt sich die Frage, was die Besitzer von Lampen aus den bisherigen Serien “MPL” und “TT” nun machen? Stehen sie nun bei Problemen wie Reparaturen oder Garantiefällen alleine da?

Wie es aussieht, scheinen sie Glück zu haben: Laut Tho­mas Til­ly werden sie auch in Zukunft keine Probleme haben. Vertrieb, Support und Service werden zukünftig durch die Firma TillyTec GmbH unter dem Namen FOC-TEC abgewickelt.

Im Taucher.net hat Tilly zu dem Umbruch Stellung genommen. Er schreibt, dass die zwei Jahre andauernde Entwicklung der Maxi uni zu einer Lampe geführt hat, die so universell ist, dass sie dadurch beide bekannten Systeme ablöst.

Wer ein altes System besitzt hat natürlich die Möglichkeit auf das neue System zu wechseln. Ich mache dort sehr gerne ein individuelles passendes Angebot. Wer sein altes System behalten möchte bekommt Support, Unterstützung, Service usw. bei Foctec”, so Thomas Tilly in seiner Antwort im Taucher.net.

Ergänzend dazu schreibt das Unternehmen auf ihrer Facebook-Seite: “Für all unsere Kunden, die ein altes TillyTec System haben, machen wir sehr gerne ein Angebot zum Umstieg auf die neue MAXI uni. Wir nehmen die alte Lampe in Zahlung oder auf Wunsch arrangieren wir den Verkauf der alten Lampe und Sie bekommen die neue MAXI uni nach Ihrer Wahl. Im Falle des Garantie- bzw. Gewährleistungsanspruches eines alten TillyTec Systems kann sich der Taucher direkt an uns wenden - wir helfen ihm!

Auch FOC-TEC beruhigt die bisherigen Kunden: “Das bewährte TillyTec TT und MPL System wird ab sofort unter dem Namen FOC-TEC vertrieben. FOC-TEC ist seit 10 Jahren maßgeblich an der Entwicklung und Produktion des MPL und TT Systems beteiligt. Außer der Namensänderung bleibt alles wie bisher. Der Verkauf, Vertrieb, Reparaturen, Upgrades und Service werden nahtlos weitergeführt.

Über die neue Maxi uni

Laut der Facebook-Seite und den Produktbeschreibungen ist die neue Maxi uni eine gänzlich universelle Lampe, die man sich weitgehend flexibel zusammenstellen kann. Und nicht nur das, die angegebenen Werte der Lampe und ihre Preise versprechen eine starke Lampe, die dabei nicht so groß und schwer ist, sondern auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem kommt sie mit einer lebenslangen Garantie für das Gehäuse daher - so stabil soll sie sein.

Der Clou hinter dem System ist aber, dass der Taucher die Lampe nicht nur aus verschiedenen Elementen zusammenstellen, sondern auch noch selber zusammenbauen kann. Der Wechsel eines LED-Moduls kann ohne Werkzeug ausgeführt werden, so dass man beispielsweise tagsüber mit einem starken und gebündelten Strahl und am gleichen Abend mit einem anderen Modul mit einem hohen Abstrahlwinkel und warmer Lichtfarbe tauchen gehen kann.

Über das TT und MPL System

Aber auch bei den beiden Systemen "TT" und "MPL" ist die Zeit nicht stehen geblieben: FOC-TEC entwickelt sie kräftig weiter. Lampenköpfe, Akkutanks und eine brandneue Dimm Funktion, hier beispielsweise der entsprechende Kabelsatz mit Dimm Funktion für das TT-System. Bei Dimm Funktionen scheiden sich ja die Geister, aber dennoch wurde von vielen in den letzten Jahren solch eine Funktion auch für die TillyTec Lampen gewünscht. Mit dem neuen Satz kann man alle Lampenköpfe in zwei Stufen schalten: 20% und 100%. Dadurch verlängert sich natürlich auch die Akkuzeit. Wir sind gespannt, was noch folgen wird.

Fazit

Als Fazit bleibt, dass alles scheinbar halb so schlimm ist, wie es im ersten Moment schien.
Die bewährten Systeme werden von FOC-TEC (TillyTec GmbH) weitervertrieben und vor allem weiterentwickelt.
Und die neue TillyTec direct Lampe scheint vielversprechend zu sein. Modularität und Vielfältigkeit des Systems hören sich definitiv spannend an. Mal schauen, vielleicht haben wir ja mal die Gelegenheit dazu, die Lampe testen zu können?

Mehr Infos

Link zur neuen TillyTec direct Seite: www.tillytec-direct.com
Link zu FOC-TEC: www.foc-tec.de

überarbeitet am 19.02.2016

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben