Werkzeugkoffer für Taucher, Teil 1: Werkzeuge

  • am 30.05.17
  • von Alex
Vor kurzem haben wir euch unseren Werkzeugkoffer für Taucher vorgestellt und von unseren Anpassungen berichtet, nun geht es um den Inhalt. Im ersten Artikel unserer dreiteiligen Serie dreht sich alles um die Werkzeuge.

Schraubenschlüssel/ Rollgabelschlüssel

Foto: Schraubenschlüssel

Ob an den Bolzen der Flaschenschellen oder zur Montage von Atemreglern, Schraubenschlüssel kommen immer dann zum Einsatz, wenn etwas festgezogen oder gelockert werden muss. Gleiches gilt für den Rollgabelschlüssel (“Engländer”), dessen Größe man im Gegensatz zu den Schraubenschlüsseln flexibel einstellen kann.

Im Prinzip reicht es, wenn man nur die gebräuchlisten Größen bei den Schraubenschlüsseln einsteckt (14, 16, 18), ich habe aber immer gerne eine etwas größere Auswahl dabei.

Inbusschlüssel

Foto: Inbusschlüssel

Nein, wir wollen keine IKEA-Regale aufbauen, aber auch bei der Montage von Atemreglern ist der klassische Inbusschlüssel nicht wegzudenken. Zum Beispiel werden die Blindverschlüsse für die nicht genutzten Abgänge an der ersten Stufe damit angezogen. Wie bei den Schraubenschlüsseln habe ich auch hier immer mehrere Größen im Koffer (5,6).

Schraubendreher

Foto: Schraubendreher

Standardwerkzeug in jedem Werkzeugkoffer, auch wenn es sich hierbei nicht um ein spezielles “Tauch-Tool” handelt. Am besten (und platzsparendsten) eigenen sich übrigens Schraubendreher mit auswechselbaren Bits.

O-Ring-Heber

Foto: O-Ring-Heber

Nicht alle O-Ringe lassen sich ohne Weiteres und vor allem ohne Beschädigung aus ihrer Nut entfernen - oder wieder einsetzen. Aus diesem Grund habe ich immer unterschiedliche O-Ring-Heber in meinem Werkzeugkoffer. Mit ihnen kann man leicht unter die O-Ringe hebeln und sie so unbeschadet entfernen.

Torx-Schraubendreher

Foto: Torx-Schraubendreher

Wer beispielsweise ein Pee-Valve (Pinkelventil) von Heser eingebaut hat, der kennt ihn. Mit diesem Torx-Schraubenzieher (Nennweite Tx10) können die Schrauben festgezogen oder gelöst werden, die das Pinkelventil an Ort und Stelle (und vor allem dicht) halten. Sollte man sicherheitshalber auch dabei haben.

Feuerzeug

Foto: Feuerzeug

Auch wenn man Nichtraucher ist, das Feuerzeug darf in keinem Werkzeugkoffer für Taucher fehlen. So kommt es z.B. immer dann zum Einsatz, wenn man mit Cavelines oder Seilen arbeitet, um die Enden gegen Ausfransen zu verschmelzen.

Schere

Foto: Schere

Eine Schere kann unterschiedliche Aufgaben im Werkzeugkoffer übernehmen, dazu zählen u.a. das Beschneiden von Manschetten oder das Zurechtschneiden von Leinen. Wichtig ist hier aber, dass eine Schere, die zum Beschneiden von Manschetten vorgesehen ist, auch wirklich nur dafür verwendet wird. Um Manschetten sauber beschneiden zu können, muss eine Schere sehr scharf sein, was sie schon nicht mehr ist, wenn damit auch andere Dinge geschnitten worden sind.

Hakenschlüssel für Atemregler

Foto: Hakenschlüssel

Dieses Spezialwerkzeug setzt etwas Erfahrung voraus und sollte nur von denen genutzt werden, die wissen, was sie da tun. Mit diesem speziellen Hakenschlüssel kann man die ersten Stufen von Apeks-Atemreglern aufschrauben, um so an das “Innenleben” zu kommen.

Zange

Foto: Zange

Eine kleine Zange passt auch noch in den Werkzeugkoffer. Mit ihrer Hilfe lassen sich z.B. Muttern festhalten. Praktisch ist auch, wenn die Zange noch einen integrierten Seitenschneider (beispielsweise zum Durchtrennen von Draht) besitzt.

Multitool

Foto: Multitool

Das Multitool fällt bei mir eher in die Kategorie: Kann man immer gebrauchen. Auf engstem Raum sind hier die wichtigsten Tools untergebracht: Zange, Seitenschneider, Schraubenzieher, Messer, Mini-Schere etc. Kein unbedingt notwendiger Bestandteil des Werkzeugkoffers für Taucher, aber immer wieder gerne auf Tauchausflügen genutzt. Kann z.B. auch alternativ zur Zange mitgenommen werden.

 

Mehr Informationen über unseren Werkzeugkoffer findet ihr im Artikel Werkzeugkoffer für Taucher - Der Koffer. In den beiden noch folgenden Artikeln dreht sich alles um Ersatzteile bzw. alle weiteren Kleinteile.

Was für Werkzeuge nehmt ihr noch so alles mit?

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben